Folge 0 – Wer sind wir und was wollen wir überhaupt?

Hallo. Wir sind Fabian und Ulrike Schlenz mit Henry und Ella.

Wir wohnen derzeit in einer Wohnung im Haus von Fabians Eltern in Iserlohn, an der Grenze zwischen Ruhrgebiet und Sauerland. Anfangs war die Möglichkeit, hier zu wohnen super praktisch, aber so langsam wird es uns hier mit zwei Kindern doch ein bisschen zu eng. Außerdem zieht es uns in urbanere Gebiete – und Uli hat einen Job in Gladbeck, was ein bisschen zu weit zum Pendeln ist. Fabian arbeitet in Dortmund, was mittig zwischen Iserlohn und Gladbeck liegt. Da wir gerne Familie in der Nähe haben wollen, fällt ein Wohnort zwischen den beiden Städten raus. So entscheidet dann Ulis Job in Gladbeck das Rennen, sodass das Ziel unserer Bemühungen schonmal klar ist.

Die nächste Frage wäre dann natürlich: Wie? Es gibt da ja drei große Möglichkeiten: Mieten, Kaufen oder Bauen. Mieten fiel für uns recht schnell raus: Man zahlt unglaublich viel Geld, um dann irgendwie nicht so richtig dafür zu bekommen. Klar, man wohnt dann irgendwo, aber man darf trotzdem nicht wirklich einfach das tun, was man möchte. Und (quasi) jederzeit kann der Vermieter mit Mieterhöhungen um die Ecke kommen oder Eigenbedarf anmelden und einem kündigen…

Also haben wir uns eine Zeit lang mit Kaufen beschäftigt. Allerdings ist der Immobilienmarkt “dank” der niedrigen Zinsen recht leergefegt. Alles, was man findet, ist entweder total überteuert, in einem schlechten Zustand oder sonst irgendwie komisch. Und wenn man dann mal Glück hat und was passendes zu einem passenden Preis findet, dann entscheiden sich die Verkäufer ganz am Ende, wenn man eigentlich schon alles in trockenen Tüchern glaubt, doch plötzlich für jemand anderen.

Dann kam die Idee auf, dass wir doch bei Ulis Vater im Garten bauen könnten. Er wohnt mit seinem Bruder im eigenen Haus und hat einen Garten, der groß genug ist, um noch ein weiteres Haus dorthin zu bauen. Also haben wir einfach mal “auf Verdacht” eine Bauvoranfrage gestellt – und die wurde positiv entschieden. Rein prinzipiell dürfen wir dort also Bauen. Und so ging die Geschichte mit unserem Haus dann auf einmal in einer ganz anderen Richtung weiter als vorher. Aber: Es wird was…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.